Deutsche Musiktherapeutische Vereinigung zur Förderung des Konzeptes nach Schwabe e. V. - DMVS e. V.

Einführung eines Nationalen Registers

Home > Aktuelles > Einführung eines Nationalen Registers

Einführung eines Nationalen Registers der Bundesarbeitsgemeinschaft Musiktherapie für alle ausgebildeten und tätigen Musiktherapeuten Deutschlands

 

Liebe Mitglieder der DMVS, nach langer Vorbereitungszeit und intensiven fachlichen Diskussionen zwischen den Musiktherapieverbänden und Organisationen, ist es der Bundesarbeitsgemeinschaft Musiktherapie (BAG MT) gelungen, die Grundlagen für ein Nationales Register der Musiktherapeuten in Deutschland auf den Weg zu bringen.

 

Das Nationale Register soll ein Namensverzeichnis aller in Deutschland tätigen Musiktherapeuten werden, die eine von der BAG Musiktherapie anerkannte Ausbildung und Qualifizierung besitzen, unabhängig von ihrer jeweiligen Verbandszugehörigkeit. Dies ist ein wichtiger Schritt zu einem verbandsübergreifenden Konsens über qualitative und quantitative Standards, denen seriös ausgebildete und tätige Musiktherapeuten genügen müssen, da es für Deutschland in absehbarer Zeit weder ein Berufsgesetz noch eine Vergütungsregelung für diese Berufsgruppe geben wird.

 

Jeder Musiktherapeut kann auf diese Weise erreichen, dass er - trotz Nichtanerkennung seiner Therapieform durch die Krankenkassen – einen Qualitätsnachweis über seine Ausbildung und Arbeit erbringen kann.

 

Längerfristig ist das Nationale Register möglicherweise auch geeignet, einen Beitrag zur berufsrechtlichen Anerkennung von Musiktherapie zu leisten.

 

Auch wenn dieses „Kind“ erstmal laufen lernen und manches wohl erst einmal erprobt werden muss, so ist es wichtig, dass das Nationale Register im Konsens beschlossen wurde.

 

Jeder Verband der BAG Musiktherapie ist seit der letzten Sitzung in Kassel aufgefordert, eine interne Liste aller Vereinsmitglieder zu erstellen, welche sich in das zukünftige Nationale Register der BAG Musiktherapie eintragen wollen.

 

Nationales Register der Musiktherapeuten in Deutschland Punktekatalog der DMVS e.V.

 

Alle Absolventen der Akademie für angewandte Musiktherapie Crossen, die es wünschen, werden per Antrag in das Nationale Register der Musiktherapeuten in Deutschland aufgenommen.

 

Nach einer bestimmten Zeit muss die Mitgliedschaft im Nationalen Register erneut beantragt werden, sonst erlischt sie. Der Zeitraum, den die BAG Musiktherapie dafür beschlossen hat, beträgt vier Jahre.

 

Um nach diesem Zeitraum die Mitgliedschaft im Nationalen Register zu erneuern, müssen folgende Weiterbildungen erbracht werden, die unterschiedlich gewichtet werden:

 

  1. Besuch von Spezialveranstaltungen an der Akademie
  2. Supervision
  3. Weiterbildungen im eigenen Arbeitsbereich bzw. andere freie Angebote

 

Im Einzelnen müssen folgende Weiterbildungen mit folgenden Punktzahlen nachgewiesen werden:

 

Zu 1. Spezialveranstaltungen an der Akademie

 

 

Diese Pflichtveranstaltungen werden mit je 3 Punkten bewertet. Innerhalb des Zertifizierungszeitraums müssen drei dieser vier Veranstaltungen besucht werden.

 

Alle übrigen Spezialveranstaltungen werden mit 2 Punkten bewertet (mit Ausnahme der Sommerakademie „Bildgestalten mit Musik“, die 3 Punkte zählt) und können dem Gesamtpunktekonto zugeschlagen werden. Sie können aber nur Weiterbildungen ersetzen, die unter Pkt. 3 aufgeführt sind. Die Pflichtveranstaltungen an der Akademie und die Supervision sind durch sie nicht ersetzbar.

 

Mindestpunktzahl: 9

 

Zu 2. Supervision

 

Pro Jahr muss mindestens eine Supervision bei den von der Akademie ausgewiesenen Supervisoren geleistet werden. Von den insgesamt vier Supervisionen im Zertifizierungszeitraum müssen zwei in der Gruppe vollzogen werden. Pro Supervision werden 3 Punkte berechnet.

 

Mindestpunktzahl: 12

 

Zu 3. Weiterbildungen im eigenen Arbeitsbereich bzw. andere freie Angebote

 

Innerhalb des Zertifizierungszeitraums müssen zwei derartige Veranstaltungen besucht werden. Sie werden von der DMVS mit je 3 Punkten bewertet, unabhängig davon, wie viele Weiterbildungspunkte sie evtl. von anderen Gremien erhalten.

 

Mindestpunktzahl: 6

 

Gesamtmindestpunktzahl: 27

 

Nur bei Erreichen dieser Mindestpunktzahl wird die Mitgliedschaft im Nationalen Register um weitere vier Jahre verlängert. Nach zeitweiligem evtl. Verlust der Registrierung kann sie jedoch erneut beantragt werden.

 

Jedes Mitglied des Nationalen Registers sammelt im Zertifizierungszeitraum seine Punkte selbst. Zur Rezertifizierung nach vier Jahren sind alle Unterlagen und Nachweise an die Geschäftsstelle der DMVS einzureichen. Diese stellt eine neue Urkunde aus, für die 20 € zu zahlen sind.
Den Mitgliedern, die wegen Krankheit, Schwangerschaft oder Elternzeit die erforderliche Punktzahl für die Rezertifizierung nach vier Jahren nicht zusammenbekommen, kann auf Antrag der Anrechnungszeitraum um die Dauer der erforderlichen Zeit für die oben genannten Gründe verlängert werden.